About Julia

Wer bin ich und was bedeutet „Celebrating modern love“ für mich? Man könnte sagen, ein Shooting mit mir ist in der Regel ein bisschen unkonventionell, ein bisschen emotional und mit ganz viel Begeisterung. Ich bin Julia und mein Ziel ist es, dass wir gemeinsam eure Persönlichkeit & Vorstellungen auf individuelle Art in Bildern festhalten.

Neben der Tatsache, dass ich genauso gerne wie ihr einen Netflix- Abend genieße und mit Freunden was Trinken gehe, habe ich, nur für euch, die wichtigsten Random Facts über mich gesammelt:

1. Ich liebe die Natur, bin aber durch und durch ein Stadtmensch.
2. Auch wenn ich seit mehr als 10 Jahren in Wien lebe, mein Dialekt wird mich für immer als Oberösterreicherin outen.
3. Ich liebe es, Menschen zu fotografieren, die für ein Shooting aufs Ganze gehen und offen sind, aus ihrer Comfort Zone zu springen.
4. Seit 2019 bin ich selbst glücklich verheiratet und stehe Brautpaaren bei allen offenen Fragen zur Seite, die die Hochzeitsplanung mit sich bringt (believe me, I’ve seen it all).
5. Ich war schon immer ein visueller Mensch und halte es bis heute nicht aus, wenn mir jemand vorliest.
6. Ich liebe Hunde und Hunde lieben mich. Nur mein Körper musste dieser perfekten Beziehung dazwischenfunken und hat mich allergisch gemacht. Was mich natürlich nicht davon abhält, euch zu ermuntern, eure Vierbeiner zu Shootings mitzunehmen. Go for it, I can take it!
7. Ich liebe Brautpaare, die sich trauen, alte Traditionen abzuschütteln, um der Welt zu zeigen, wie man eine Hochzeit feiert, die die eigene Persönlichkeit widerspiegelt.
8. Ich gehöre privat nicht zu den Fotografen, die ihre Kamera immer dabei haben und nonstop fotografieren. Vor allem auf Reisen und bei Konzerten gilt für mich: Put the camera down and enjoy the moment while it lasts.
9. Ich vermisse die Zeit, in der man Dinge, wie Filme, Musik und Fotos noch anfassen konnte. Deswegen empfehle ich euch auch immer, eure Lieblingsfotos drucken zu lassen. Glaubt mir, es lohnt sich!
10. Das wichtigste zum Schluss: Forever Team Taylor, not Kanye!